Pearl Jam veröffentlichen das Kultalbum “Ten” als Reissue mit Bonus Songs und DVD

1991 veröffentlichten Pearl Jam ihr legendäres Debutalbum “Ten”. Bis heute zählt “Ten” den zu den erfolgreichsten Alben der Grunge-Ära. Weltweit wurden 12 Millionen Exemplare verkauft. Es dauert zwar noch zwei Jahre bis zum Release-Jubiläum dieses grandiosen Albums, doch seit dem 20. März 2009 sind gleich vier verschiedene neue Reissue-Editionen des Albums veröffentlicht worden.

Mit den Spezialeditionen von “Ten” startet eine auf zwei Jahre angelegte Aktion: Nach und nach soll bis zum 20. Band-Jubiläum im Jahr 2011 der gesamte Pearl Jam-Katalog neu aufgelegt werden.

Jedes “Ten”-Package enthält zwei verschiedene Versionen des Albums: die remasterte Version des Originals plus einer Remix-Version von Pearl Jams langjährigem Produzenten Brendan O´Brien.

Hier ein Überblick über die weiteren Specials, die auf den unterschiedlichen Versionen von “Ten” zu finden sind:

- Brendan O’Brians Remaster & Remix der Original-Version von “Ten”

- DVD mit dem bisher unveröffentlichten Auftritt von Pearl Jam bei “MTV Unplugged” im 5.1 Surround Sound Audio Remix “Drop in the Park”- Konzert aus dem Jahr 1992 auf LP Replikat einer Pearl Jam Demo-Cassette mit drei Songs und Original-Vocal-Overdubs von Eddie Vedder.

- Exklusive Bonustracks: “Brother”, “Just A Girl”, “State Of Love And Trust”, “Breath And A Scream”, “2000 Mile Blues” und “Evil Little Goat”

- Replikat eines Notizbuchs von Eddie Vedder mit Kompositionen, persönlichen Anmerkungen und Bildern aus den Sammlungen von Vedder und Jeff Ament

Die Facts zu Pearl Jams “Ten”:

Das Album wurde am 27. August 1991 veröffentlicht und erreichte Platz 2 der US-Albumcharts.
“Ten” verkaufte sich 12 Millionen mal und setzte in den 1990er Jahren musikalische Maßstäbe
Songs wie “Alive”, “Black”, “Even Flow” und “Jeremy” wurden zum festen Bestandteil des Radioprogramms und stehen bis heute bei Pearl-Jam-Konzerten auf der Setlist. “Ten” wurde von Rick Parasher produziert.

Das 1991er Line Up der Band bestand aus Jeff Ament (Bass), Stone Gossard (Gitarre), Dave Krusen (Schlagzeug), Mike McCready (Gitarre) und Eddie Vedder (Vocals).

“Die Band liebte den Original-Mix von Ten, aber die Jungs wollten auch wissen, wie es sich anhört, wenn die Songs auseinander genommen und neu gemischt werden”, sagt Produzent Brendan O’Brien. “Zuerst zögerte ich, schließlich ist das Album eine Ikone und Millionen von Leuten fuhren auf den Original-Sound ab. Aber die Band hörte einfach nicht auf, auf dem Thema herum zu reiten und nach vielen Jahren konnte ich mich doch mit der Idee anfreunden, den Remix als zusätzliches Feature zum Original anzubieten. Ich ging also neu an die Sache heran, verpasste den Tracks einen direkteren Sound.”

Jeff Ament, der Bassist von Pearl Jam, der Art Director des Original-Cover von “Ten”, übernahm diesen Job auch bei der Gestaltung der Reissue-Versionen. Unterstützt wurde er dabei von Andy Fischer, Cover-Designer bei Cameron Crowes “Vinyl Film Records” und dort unter anderem verantwortlich für die Gestaltung des Soundtrack-LPs zu “Into The Wild”.

“Unser Ziel war es, das ultimative Goodie für alle Pearl Jam-Fans zusammen zu stellen”, erklärt Fischer. “Eine Edition, in die sie sich total vertiefen und so ein eigentlich altbekanntes Album völlig neu entdecken können.”

“Unsere Ursprungsidee war, uns auf dem Cover als zusammengeschweißte Gruppe - als echte Band eben - zu präsentieren, das Motiv sollte das Motto: “Alle für Einen!” ausdrücken”, sagt Jeff Ament. “Mit dem Original-Artwork ist uns das aufgrund von Zeitproblemen nicht ganz perfekt gelungen. Beim Reissue konnten wird uns jetzt intensiv damit auseinandersetzen und das Cover so gestalten wie ursprünglich geplant.”

Als Ament auf der Suche nach Material für die “Special Editions” sein Band-Archiv durchstöberte, stieß er auf eine alte Cassette. “Momma-Son” stand auf dem Tape - es handelte sich also tatsächlich um das sagenumwobene erste Demo von Pearl Jam! Ament hatte damals mit den Gitarristen Stone Gossard und Mike McCready die instrumentalen Spuren eingespielt und sich damit auf die Suche nach einem geeigneten Sänger für die neu formierte Band gemacht. Jeff Irons, ein gemeinsamer Freund, der damals bei den Red Hot Chili Peppers an den Drums saß, schlug vor, es an einen gewissen Eddie Vedder zu schicken. Einen Sänger, den damals kaum jemand kannte und der seine Zeit beim Surfen in San Diego verbrachte.

Vedder inspirierte der Sound der Band, deren Musiker er nur namentlich kannte, derart, dass er sofort mit der kreativen Arbeit begann. Er schrieb ein paar Texte, sang sie ein und schickte das Tape zurück. Als Ament, Gossard und McCready hörten, wie Vedders Beitrag die Songs verwandelt hatte, luden sie ihn nach Seattle zur ersten “offiziellen Bandprobe” ein. Kurz darauf wurde Pearl Jam geboren. (Ein Replikat der “Momma-Son”-Cassette liegt der Super Deluxe Edition von “Ten” bei!)

So beschreibt Jeff Ament den Moment, als er und Eddie Vedder das Demo wiederentdeckten:
“Es ist ein paar Wochen her, als Ed oder ich eine dieser alten Kisten öffneten. Ich wusste, dass “Momma-Son” irgendwo herumliegen musste, hatte das Ding aber 17, 18 oder 19 Jahre nicht mehr gehört. Es war cool, sich das Tape mit Ed anzuhören und seine Reaktion zu beobachten. Und tatsächlich: die Songs klingen fast zu 90% exakt wie die späteren Album-Versionen. Viele Elemente waren identisch. 1991 war offenbar eine Menge Energie unterwegs. Genug, um die Strecke von Seattle bis San Diego zu überwinden. Und das sind immerhin knapp 1300 Meilen…”

DETAILLIERTE ÜBERSICHT ÜBER DEN INHALT DER VIER “TEN”-REISSUE-VERSIONEN

1. Legacy Edition (Doppel-CD im Mini-LP-Slipcase)
CD 1: Digitales Remaster des Original-Albums
CD 2: Digitales Remaster und Remix des Original-Albums von Brendan O’Brien plus sechs Bonus Tracks: ‘Brother’, ‘Just a Girl’, ‘State of Love and Trust’, ‘Breath and a Scream’, ‘2,000 Mile Blues’ and ‘Evil Little Goat’
Neu gestaltetes Packaging

2. Deluxe Edition (Doppel-CD plus DVD im hochwertigen Hardcover-Package):
CD 1: Digitales Remaster des Original-Albums
CD 2: Digitales Remaster und Remix des Original-Albums von Brendan O’Brien plus sechs Bonus Tracks: ‘Brother’, ‘Just a Girl’, ‘State of Love and Trust’, ‘Breath and a Scream’, ‘2,000 Mile Blues’ and ‘Evil Little Goat’

DVD mit dem bisher unveröffentlichten Auftritt von Pearl Jam bei “MTV Unplugged im 5.1 Surround Sound Audio Remix. Mit dabei und nie zuvor gezeigt: die Live-Version von “Oceans”!

3. Vinyl Collection (Doppel-LP)
LP 1: Digitales Remaster des Original-Albums für Vinyl
LP 2: Digitales Remaster und Remix des Original-Albums für Vinyl von Brendan O’Brien

4. Super Collectors Edition (Doppel-CD plus DVD, 4 LPs, Cassette und Memorabilia in edler Leinen-beschichteter Klappbox):
CD 1: Digitales Remaster des Original-Albums
CD 2: Digitales Remaster und Remix des Original-Albums von Brendan O’Brien plus sechs Bonus Tracks: ‘Brother’, ‘Just a Girl’, ‘State of Love and Trust’, ‘Breath and a Scream’, ‘2,000 Mile Blues’ and ‘Evil Little Goat’.
DVD mit dem bisher unveröffentlichten Auftritt von Pearl Jam bei “MTV Unplugged” im 5.1 Surround Sound Audio-Remix. Mit dabei und nie zuvor gezeigt: die Live-Version von “Oceans”!
LP 1: Digitales Remaster des Original-Albums für Vinyl
LP 2: Digitales Remaster und Remix des Original-Albums für Vinyl von Brendan O’Brien
LP 3 & 4: Drop in the Park - Live im Magnuson Park in Seattle am 20. September 1992 (Audio-Mix von Brendan O’Brien)
Cassette: Replikat der Original-”Momma-Son”-Demo-Cassette mit den Songs “Alive”, “Once” und “Footsteps”
Die Box enthält außerdem das Replikat eines Notizbuchs von Eddie Vedder mit Kompositionen, persönlichen Anmerkungen, Bildern und Erinnerungsstücken aus den Sammlungen von Eddie Vedder und Jeff Ament. Außerdem liegt ein Pergamentumschlag bei, in dem sich Memorabila wie zum Beispiel Replikate von Backstagepässen, Konzertkarten und Stickern befinden. Ein Konzertplakat des “Drop in the Park” Konzerts, sowie ein Riesenposter des Albumcovers runden diese einzigartige Box ab.

Wer ganz viel Zeit und Geduld hat, kann sich gerne am Ten Game versuchen.
Wer dies löst, kann sich die neu gemischten Songs anhören. Bei der kompletten Lösung ein Video zur Entstehungsgeschichte der Band anschauen.

Linktipps:
Deutsche Fanpage
Offizielle Bandpage
Pearl Jams YouTube Kanal
PJ on Myspace

gelesen: 3492 Mal
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge zum Artikel Pearl Jam veröffentlichen das Kultalbum “Ten” als Reissue mit Bonus Songs und DVD

Deine Meinung zu diesem Artikel?