Herbie Hancock: The Imagine Project (CD-Tipp Mai 2010)

Herbie Hancock: The Imagine Project

Dieser Mann ist ein ganz großer in der Musikwelt, nicht nur seitdem er in den Sechzigern bei Jazz Legende Miles Davis in dessen Band spielte. Er ist es, der klug die Welt des Jazz mit dem Pop vereint. Die auszugsweise genannten 14 Grammy Awards und ein Oscar sprechen für sich. Zu seinem siebzigsten Geburtstag im April diesen Jahres scheint sich Herbie Hancock mit diesem Projekt selbst beschenkt zu haben. Er reiste um die Welt und sammelt höchst interessante Aufnahmen.

So nahm er mit Musikern aus Indien und Brasilien auf und stellte Arrangements mit bekannten Popstars zusammen. Zu Beginn zelebrieren Jeff Beck, India Arie, Pink und Seal den John Lennon Klassiker “Imagine”. Erneut Pink und John Legend erwecken “Don’t Give Up”, seinerzeit ein Megahit mit Peter Gabriel und Kate Bush, zu neuem Leben. Die irischen Chieftains spielen mit Landsmännin Lisa Hannigan und Star-Percussionist Manu Katche, Bob Dylans “The Times They Are Changing” neu ein. Weitere bekannte Musiker wie Dave Matthews oder James Morrison sollen hier nicht vergessen werden. Ein sehr anspruchsvolles Projekt und äußerst gelungenes dazu.

Die Website von Herbie Hancock: www.herbiehancock.com

(Heiko)

gelesen: 1533 Mal
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge zum Artikel Herbie Hancock: The Imagine Project (CD-Tipp Mai 2010)

Deine Meinung zu diesem Artikel?