Slash: Slash (CD-Tipp April 2010)

Slash: Slash

Jeder Rockfan kennt diesen Namen: SLASH. Jeder hat ein Bild vor Augen: Schwarzer Lockenkopf, Zylinder, Zigarette, große Sonnenbrille. Er ist der legendäre Gitarrist von Guns `n Roses! Hat mit den Gunners über 100 Millionen Platten verkauft! Lange nach dem Split dieser damalig unfassbaren Rocktruppe, war Slash mit Bandprojekten wie Snakepit oder Velvet Revolver unterwegs. Erst jetzt erscheint sein erstes echtes Soloalbum.

Er schrieb die Musik und versammelte eine hochkarätige Schar von Sängern. Slash telefonierte einfach seine Wunschsänger durch und bekam nicht eine Absage, das zeigt die Beliebtheit dieses Mannes. So finden sich nun Ozzy Osbourne, Motörheads Lemmy, Chris Cornell, Wofmothers Andrew Stockdale, Adam Levine von Maroon 5, Iggy Pop, Kid Rock oder Fergie von den Black Eyed Peas gemeinsam auf einem Album. Ein absolut beachtlicher Starauflauf! Herausgekommen sind mehr als ordentliche Rocksongs, kein Vergleich zu dem Vollreinfall von seinem alten Partner Axl Rose mit dessen Chinese Democrazy. Songs die kräftigen Hardrock zelebrieren, dem Rock huldigen, aber auch ruhigere Momente beschwören. Es zeigt die Wandlungsfähigkeit und das musikalische Gespühr von Slash. (hs)

Die Website von Slash: www.slashonline.com

(Heiko)

gelesen: 1137 Mal
Tags: , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge zum Artikel Slash: Slash (CD-Tipp April 2010)

Deine Meinung zu diesem Artikel?