Der FMS-Rockpoll 2006

Tradition olé: Wenn’s um den jährlichen Rockpoll geht, ist die FMS ganz konservativ: Alljährlich - Anfang Dezember nämlich - penetriert Heiko Freunde der FMS mit einem Fragebogen, der gefälligerweise bitteschön auszufüllen ist. Die besten Scheiben, die besten Konzerte, das Beste aus dem abgelaufenen Musikjahr. Und in diesem Jahr gibt’s sogar den besten Film, das beste Buch und die beste musikalische Wiederentdeckung. So konservativ sind wir also gar nicht. In diesem Sinne: Vorhang auf für den Poll NullSechs - und danke an alle, die (wieder) mitgemacht haben!

Marek Harloff

Marek Harloff ist einer der talentiertesten Jung-Schauspieler der Republik, unter anderem bekannt aus Dominik Grafs “Der Skorpion”. Singt und basst auch bei TempEau - live am 10. Februar 2007 in Schrecksbach!
Web: www.tempeau.de

CDs des Jahres 2006
01. Trost - Same
02. Sigur Ros - Same
03. The Beatles - A Hard Days Night
04. The Clash - London Calling
05. The Babyshambles
06. Arcade Fire
07. Värtinä - The First Album
08. The Killers - Sams Town
09. Tom Waits - Closing Time
10. Glenn Gould - Bach: Wohltemperiertes Klavier

Konzert des Jahres 2006
Die Goldenen Zitronen, Postbahnhof Berlin

Musikalische Enttäuschung 2006
Mag ich nicht sagen…

Musikalische Überraschung 2006
Bela B.

Musikalische Wiederentdeckung 2006
The Beatles: A Hard Days Night

Musikalische Vorfreude 2007
TempEau natürlich

Buch des Jahres 2006
“Dorfpunks” von Rocko Schamoni

Film des Jahres 2006
Wie im Himmel


Robert Oberbeck

Erstklassiger Singer und Songwriter aus Marburg. Der Springsteen der Region, ungelogen. Hin und hören!
Web: www.robertoberbeck.de

CDs des Jahres 2006
01. Bruce Springsteen & The Seeger Session Band - We Shall Overcome
02. Damien Rice - 9
03. Strays Don’t Sleep - Same
04. Thorsten Wingenfelder - 360° Heimat
05. Jeff Black - Honey And Salt
06. Counting Crows - Live in Amsterdam
07. Richard Ashcroft - Keys To The World
08. Charlotte Gainsbourg - 5:55
09. Matthew Ryan - These Are Field Recordings
10. Tom Waits - Orphans

Konzert des Jahres 2006
Bruce Springsteen, Festhalle Frankfurt/M.

Musikalische Enttäuschung 2006
Tom Petty neues Album

Musikalische Überraschung 2006
Damien Rice

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Tom Waits

Musikalische Vorfreude 2007
Damien Rice in Köln, März 2007


Klaus Walter

Radiomoderator, DJ und Journalist, seit 1984 (!) mit der hr-Sendung “Der Ball ist rund” immer am selben. Spielt nur jenseits des Mainstreams und verlängerte wohl deshalb auch kurzerhand den FMS-Fragebogen. Vorsicht: Wer das liest, kauft danach. Enttäuschungen so gut wie ausgeschlossen.
Web: www.hr-online.de

CDs des Jahres 2006
01. Burial - Burial
02. Razor X Productions - Killing Sound
03. Various - Dubstep Allstars Vol 03
04. Rhythm & Sound - See Mi Yah Remixes
05. ESG - Keep on moving
06. M.I.A. & Diplo - Piracy Funds Terrorism Vol 1
07. Skream - Skream!
08. Matmos - The Rose Has Teeth In The Mouth Of A Beast
09. Die Goldenen Zitronen - Lenin
10. Cansei De Ser Sexy - CSS
11. Various - Girlmonster
12. Various - Hater
13. Scritti Politti - White Bread Black Beer
14. Blumfeld - Verbotene Früchte
15. Planningtorock - Have it all
16. Darondo - Let my people go
17. Vert - Some Beans & an Octopus
18. M. Ward - Post-War
19. Various - Dubstep Allstars Vol 04
20. Yukihiro Takahashi - Blue Moon Blue
21. Hot Chip - The Warning

Songs des Jahres 2006
01. Kode 9 - Fat Larry´s skank (Remix)
02. Trentemöller ft. Richard Davis - Always something better
03. DMZ - Ancient memories (Skream Remix)
04. Die Goldenen Zitronen - Wenn ich ein Turnschuh wär
05. Villalobos - Fizheuer Zieheuer
06. Jarvis Cocker - Cunts are still running this world
07. Skream - Smiley face
08. Coldcut ft. Roots Manuva - True skool
09. Outkast ft. Scar & Sleepy Brown - Morris Brown
10. Ladybug (aka The Bug with Warrior Queen) - Dem a bomb we
11. Lady Sovereign - Love me or hate me
12. Nicolette - I am where the party is (Bug Version)
13. Kelis ft. Cee-Lo - Lil’ star
14. Lady Saw - Sweetest
15. The Streets - Never went to church
16. Death Comet Crew w. The Rammelzee - Drag racing
17. Gustav - We shall overcome
18. Geeneus - Congo
19. Horsepower Productions - To the beat y´all
20. Lightning Bolt - Magic mountain

Konzert des Jahres 2006
The Gossip - Hafen 2, Offenbach

Musikalische Überraschung 2006
Dubstep


Michael Gsänger

Einst Wildwechsler, jetzt wieder ein bissi, heute Grafikgenie der Schwalm - aber schon immer mit einem ausgezeichneten Musikgeschmack!

CDs des Jahres 2006
01. The Killers – Sam’s Town
02. Greg Graffin – Cold as the clay
03. Razorlight - Razorlight
04. Wolfmother - Wolfmother
05. Heinz Strunk – Fleisch ist mein Gemüse
06. Mando Diao – Ode to Ochrasy
07. The Sunshine Underground – Raise the Alarm
08. Oasis – Stop the clocks
09. Billy Talent - 2
10. Muse – Black Holes and Revelations

Konzert des Jahres 2006
Da fallen mit so spontan die MTV-Ami-Awards mit Jack Black als Moderator ein; allein schon deshalb ein Highlight!!!

Musikalische Enttäuschung
Mist, fällt mir auf die Schnelle nicht ein… Das neue Zeug von Gwen Stefani ist natürlich ein akustisches Brechmittel, aber das ist ja nichts Neues…

Musikalische Überraschung 2006
Greg Graffin solo - Live wie auch aus der Konserve mehr als eine Überraschung!!! +++ John Frusciante solo - Wer sind eigentlich die Chilli Peppers…? +++ Ich kann endlich Hörbücher ertragen! Danke, Heinz!!! +++ Revolverheld – ihr hattet recht, die sind ja echt gut.

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Die grandiosen Killers, die es ja schon länger gibt, die sich aber dank dem viel gescholtenen MTV und den großartigen Award-Shows endgültig in die Liste meiner musikalischen Lieblingen einreihen konnten. +++ Gott schütze die Gallaghers!!!

Musikalische Vorfreude 2006
Lieber Bono, falls Du das liest (Tut er, Anm. d. FMS.): Bitte mach mit den anderen dreien was Neues; ich wird’s auch kaufen und nicht illegal aus dem Netz ziehen!!! Versprochen!!! +++ Neuigkeiten von den Levellers. +++ Endlich mal wieder ein riesengroßes Festival über mehrere Tage mit vielen famosen Bands und viel Promille besuchen. +++ Die Honeyapes.

Buch des Jahres 2006
Hape Kerkeling: Ich bin dann mal weg

Film des Jahres 2006
Walk The Line


Werner Pieper

Betreiber der Page “Die Grüne Kraft” & Verfasser des weithin bekannten “Petards”-Buches.
Web: www.gruenekraft.com

CDs des Jahres 2006
01. Ray Davies - Other people’s lives
02. Golden Afrique - Vol. 3 (Network)
03. Uli Trepte - Multiphonic Music
04. Cowboys on Dope - High Noon
05. Amsterdam Klezmer Band - Remixed
06. Boom Pam
07. Revolver Reloaded (Mojo Beilage)
08. Achim Reichel - VolxxLieder
09. Peter Markl - Midnight Music
10. Shantel - Buccovina Club Vol. 2

Konzert des Jahres 2006
Amadou & Mariam, Karlstorbahnhof Heidelberg

Musikalische Enttäuschung 2006
Keine Erwartungen - keine Enttäuschungen.

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Ray Davies

Buch des Jahres 2006
Joe Boyd: White Bicycles (demnächst auf Deutsch im Antje Kunstmann Verlag) +++ T.C. Boyle: Talk Talk

Film des Jahres 2006
Der eigene (Anm. d. FMS: Extrapunkt!)


Tom Redecker

Tom “The Perc” Redecker ist Member der “Electric Family”.

CDs des Jahres 2006
01. Wolfmother - Same
02. Brightback Morning Light - Same
03. P.F. Sloan - Sailover
04. Zeitloop - Stone Age
05. Yusuf Islam - An Other Cup
06. Maria Muldaur - Heart Of Mine
07. The Who - Endless Wire
08. Popa Chubby - Electric Chubbyland
09. V.A. - Perry Rhodan “45 years Operation Stardust”
10. Tony Hadley - Passing Strangers

Konzert des Jahres 2006
Ougenweide, Music Hall Worpswede

Musikalische Enttäuschung 2006
Prince

Musikalische Überraschung 2006
Wolfmother

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Neil Young & Crazy Horse: “Live Fillmore”

Musikalische Vorfreude 2007
“Royal Hunt”, das vierte Studioalbum der ELECTRIC FAMILY (Release 19.01.07)


Rembert Stiewe

Cheffe vom Label Glitterhouse. Man könnte mehr schreiben, aber das würde nicht mehr sagen. Thank you for the Music!
Web: www.glitterhouse.com

CDs des Jahres 2006
01. Seachange - On Fire, With Love
02. Bigbang - Poetic Terrorism
03. Archie Bronson Outfit - Derdang, Derdang
04. Kante - Die Tiere sind unruhig
05. Midlake - The Trials Of Van Occupanther
06. Woven Hand - Mosaic
07. The Great Crusades - Four Thirty
08. Willard Grant Conspiracy - Let It Roll
09. The White Birch - Come Up For Air
10. Sport - Aufstieg und Fall der Gruppe Sport

Konzert des Jahres 2006
The Rapture - Hamburg, Grünspan

Musikalische Enttäuschung 2006
Der Musikgeschmack der DFB-Auswahl…

Musikalische Überraschung 2006
Get Well Soon

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Deutsche Texte

Musikalische Vorfreude 2007
Get Well Soon, Boy Omega, Ben Weaver


Uwe “Uhu” Bender

Hansdampf in allen Gassen: Bassist bei Paddy und Channel#4, Eventmanager und überhaupt. 24 Stunden erreichbar.
Web u.a.: www.channel-4.de

CDs des Jahres 2006
01. Meat Loaf - Bat out of hell III - The monster is loose
02. Channel #4 - Before the escape
03. Jeremy Camp - Beyond measure
04. Pink - I’m not dead
05. Chris de Burgh - The storyman
06. Seeed - Live
07. Rosenstolz - Das große Leben
08. The Killers - Sam’s town
09. Snow Patrol - Eyes open
10. La Marmotte - Les trois hommes noirs

Konzert des Jahres 2006
14.04.2006 - Centralstation, Darmstadt (Channel #4 & Paddy Goes To Holyhead) und 02.09.2006 - Yamaha days, Gießen-Beuern (Doro + Band - unplugged)

Musikalische Enttäuschung 2006
Iron Maiden: “A matter of life and death”

Musikalische Vorfreude 2007
Meat Loaf live

Film des Jahres 2006
The Dark


Hannes Stutz

Wildwechsel-Schreiberling mit Hang zu ordentlicher Härte. Bei diesen Top Ten gibt’s was auf die Ohren, das steht außer Frage.

CDs des Jahres 2006
01. Have Heart - The Things We Carry
02. The First Step - What We Know
03. The Hope Conspiracy - Death Knows Your Name
04. Ritual - Precious Times
05. Rocky Votolato - Makers
06. Verse - From Anger And Rage
07. Shook Ones - Facetious Folly Feat
08. Sinking Ships - Disconnecting
09. Morrissey - Ringleader Of Tormentors
10. Guns Up - Outlive

Konzert des Jahres 2006
H2O, CBGB’s, New York City

Musikalische Enttäuschung 2006
Enttäuschende Reunions alter Helden

Musikalische Überraschung 2006
Blacktop Records

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Morrissey

Musikalische Vorfreude 2007
XGraceX 7″


Arndt Planz

Quasi-Cheffe vom Hardrock- und Metal-Club “Childs of Fire” Romrod-Zell mit Vorliebe für die “alten Recken”.
Web: www.childs-of-fire.de

CDs des Jahres 2006
01. Bob Catley - “Spirit of Man”
02. Motörhead - “Kiss of death”
03. Deep Purple - “Rapture of the deep”
04. Ian Gillan - “Gillan’s Inn”
05. Edenbridge - “The grand design”
06. Blind Guardian - “A twist in the myth”
07. Blackmore’s Night - “The village lanterne”
08. Iron Maiden - “A matter of life an death”
09. Evanescence - “The open door”
10. Lordi - “The arockalypse”

Konzert des Jahres 2006
FISH am Freitag, den 28.07.2006, auf der LORELEY zum 20. Jubiläum des “Misplaced Childhood”-Albums.

Musikalische Enttäuschung 2006
Popstars, DSDS usw.

Musikalische Wiederentdeckung 2006
FISH auf der LORELEY zum 20. Jubiläum des “Misplaced Childhood”-Albums. Auf der sagenhaften Loreleybühne gab es am 18.07.1987 das fantastische Konzert von der “Clutching at straws”-Tour.

Musikalische Vorfreude 2007
FISH am Sonntag, den 22.07.2007 auf der LORELEY zum 20. Jubiläum des “Clutching at straws”-Albums. Weiterhin gibt sich Ende März die Lady mit der Harfe, Lorena Mc Kennitt, in Frankfurt nach langer deutscher Bühnenabstinenz endlich wieder mal die Ehre.

Buch des Jahres 2006
Julianne Lee – Die “Ritter der Zeit”-Trilogie

Film des Jahres 2006
Lord of War


Welby

Maximum Rock’n'Roll, irgendwo zwischen den Sewergrooves, den Wipers, den frühen Green Day und den Sonics. Und Markus “Welby” Schmidt voran, selbstverfreilich.
Web: www.the-dogs.de

CDs des Jahres 2006
01. Hellacopters - Rock’n'Roll is dead
02. Sewergrooves - Saturday night’s the night we´re gonna have some fun
03. The Horror The Horror
04. Wolfmother - Same
05. Gods of Blitz - Stolen Horse
06. The Royal Cream - Death is not a Destination, it’s a state of mind
07. Bowfinger
08. Surfaholics - On the Rocks
09. Sewergrooves - Rock n Roll Receiver
10. The Dogs - Rola ;-)

Konzert des Jahres 2006
The Sewergrooves, Sonic Ballroom, Köln

Musikalische Enttäuschung 2006
Auch wenn man das eigentlich nicht sagen darf, aber ich fand Dick Dale ziemlich enttäuschend (den wir mit der Surfpatrouille in Trier supportet haben).

Musikalische Überraschung 2006
The Royal Cream

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Thin Lizzy: “Live & Dangerous”

Musikalische Vorfreude 2007
The Dogs live in Schrecksbach ;-)

Buch des Jahres 2006
Walter Moers: “Rumo oder das Wunder im Dunkeln”

Film des Jahres 2006
Der neue Bond war ganz okay


Arno Schmerer

Auch Mr. Blues genannt. Kommt derzeit scheinbar nicht mehr dazu, sich CDs zuzulegen, dafür macht er gerne ganze Rezensionen ;-)

CDs des Jahres 2006
01. James Morrison – Undiscovered
Für mich die CD des Jahres! Das mit Abstand beste, was ich in diesem Jahrtausend bisher gehört habe. Kritiker vergleichen ihn schon mit der Soullegende Otis Redding. Mit seinen 21 Lenzen liefert Morrison ein unglaublich reifes Debüt sowie eine große musikalische Bandbreite in seinen Songs ab. Ich finde auf dieser CD auch nach mehrmaligem Hören keine Durchhänger, dafür viele Höhepunkte: “You give something” hat das Zeug zum All-Time-(Soul-)Klassiker, ebenso gehen Songs wie “Wonderful World” und „Undiscovered” unter die Haut. Einfach Klasse!
02. Ben Harper – Both Sides of the Gun
Was Lenny Kravitz leider seit vielen Jahren nicht mehr gelang, gelingt Ben Harper: Ein inspiriertes Album zwischen schönen Balladen sowie frischem, direktem Funk Rock.
03. Henni Nachtsheim – Es wird Zeiten geben
Der Ex-Rodgau-Monotonist vermittelt auf dieser CD, dass er abseits von Badesalz einfach nur Spaß haben wollte, ohne großartige kommerzielle Absichten zu verfolgen. Spaß haben dabei auch die Zuhörer.

Konzert des Jahres 2006
Henni Nachtsheim im Mylord Schrecksbach. Ein großartiges Konzert, bei dem der große hessische Entertainer nicht nur super Musik bot, sondern auch durch zahlreiche Comedyeinlagen zu überzeugen wusste.

Musikalische Enttäuschung 2006
Santana: “All that I am”. Na ja, keine wirkliche Enttäuschung, aber das Konzept, ein Haufen Stars einzuladen zum Duett scheint mit diesem dritten Album dieser Art nun langsam abgenutzt.

Musikalische Überraschung 2006
Again: James Morrison. Dass ein 21-jähriger Engländer mit einer so reifen Stimme daherkommt, als wäre er schon 30 Jahre im Musikgeschäft!

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Dire Straits: “Alchemy”. Ein Live-Album der 80er Jahre, als Dire Straits auf dem wirklichen Zenit ihrer Karriere waren. Unabhängig von Verkaufszahlen und lange vor dem sterilen Brothers in Arms besticht dieses Live-Album dadurch, sehr virtuoses und authentisches Live-Feeling zu vermitteln. Herausragend: Die Version von “Sultans of Swing” auf dieser CD.

Musikalische Vorfreude 2007
James Morrison am 13.1. im bereits ausverkauften E-Werk in Köln


Josch Emmert

Elektroboy und Techniker vor dem Herrn.
Web: www.elektroboys.com

CDs des Jahres 2006
01. Ramones - Loco Live (der Fachmann im Media Markt in Emsdetten sagte, dass wäre die neuste Scheiben von denen)
02. Turbostaat - Schwan
03. Danko Jones - Sleep is your Enemy
04. José Gonzalez - Veneer
05. Slayer - Christ Illusion
06. Nein Nein Nein - Deine Szene ist ein Zombie
07. Bif Naked - Superbeautifulmonster
08. Abwärts - NuProp
09. NMFarner - Das Gesicht
10. The Brandos - Over the Border

Konzert des Jahres 2006
Turbostaat, 24.11.06, Barracuda Bar, Kassel

(Musikalische) Enttäuschung 2006
Die größte Enttäuschung im Jahre 2006 war für mich, dass die Schnürsenkel meiner Skateboardschuhe andauernd aufgegangen sind.

(Musikalische) Überraschung 2006
Ich habe mich regelmäßig selbst überrascht mit meiner aufgeschlossenen Art und Haltung gegenüber allem möglichem.

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Die Aeronauten, eine ausgezeichnete Pop-Punk Band aus der Schweiz. Anspieltipp: “Mit dem Alter fängt man an sich für Countrymusik zu interessieren”

(Musikalische) Vorfreude 2007
Ich plane gerade das nächste Jahr, denn alles mögliche will genau überlegt sein.

Buch des Jahres 2006
Als Vegetarier habe ich mich lange gedrückt vor der Beantwortung dieser Frage. Trotzdem ist das beste Buch des Jahres: “Fleisch ist mein Gemüse” von K.H. Strunk


Rich Hopkins

Desert-Rock-Pate und ein sehr enger Freund der FMS. We love this guy!
Web: www.sanjacintorecords.com

CDs des Jahres 2006
01. Lisa Novak (Houston, Texas) - Too shallow to swim

Konzert des Jahres 2006
Steve Earle, solo in Tucson, Az. at the Railto Theatre and Joe Walsh in Sun City, Az.

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Stevie Wonder - “Inner Visions”

Buch des Jahres 2006
Mayanne Williamson - “A Return to Love”

Film des Jahres 2006
New James Bond Movie! It really was good but the one I liked best was “Down in the Valley” with Ed Norton Jr.

Und noch was…
Hi boys…long time! I miss you all! How is my favorite, Daniela? Tell her I am single now!
How is everyone in Schrecksbach? I hope life has been good for you all! I am well after a long crazy year or so. Many changes in my personal life but I am facing them all with grace!
See you soon I hope!
Love, Rich


Heiko Schwalm

Organisiert im dritten Jahr namens der FMS diesen Poll. Gründete die FMS mit und verliert de facto nie den Glauben an “die Sache”. Gelegentlich unbegreiflich.

CDs des Jahres 2006
01. TempEau - Kein Weg zurück
02. Bigbang - Poetic Terrorism
03. Richard Ashcroft - Keys To The World
04. Die Entdeckung der Diamond Dogs mit den Alben: Too Much Is Always Better…, Black River Road, Up the Rock
05. Henni Nachtsheim – Es wird Zeiten geben
06. Johnny Cash - American V: A Hundred Highways
07. Ricochets - Isolation (Norwegen-Import)
08. Pearl Jam -Pearl Jam
09. Tom Petty - Highway Companion
10. Neil Young - Living with War

Ein Zusatz muss noch sein, weil diese Scheiben sollte man in 2006 ebenfalls gehört haben: Channel#4 – Before The Escape, Blackmail - Aerial View, Band Of Horses – Everything All The Time, Wolfmother - Wolfmother, Pete Yorn - Nightcrawler, Mando Diao - Ode To Ochrasy, Foo Fighters - Skin & Bones

Konzert des Jahres 2006
Pearl Jam - Berlin Wuhlheide Open Air & Bigbang - Oslo, Sentrum Scene (Exklusiv Acoustic Show). Zwei unfassbar gute Musiknächte!

Musikalische Enttäuschung 2006
Nena beim “Rock am Haaßehügel”

Musikalische Überraschung 2006
Jan Plewkas Comeback: Zurück am Mikro bei TempEau und dann noch der fantastische Konzertabend im Hamburger Schauspielhaus: Jan Plewka sing Rio Reiser. Wahnsinn!

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Nach dem Überraschungsprogramm (20 Jahre Jubiläum von Master) bei Rock am Ring: Metallica - Master of Puppets sowie vor und nach Hennis Schrecksbach Gig die guten alten “Rodgau Monotones”!

Musikalische Vorfreude 2007
Jan Plewka mit TempEau live im Mylord und hoffentlich bald Bigbang in Schrecksbach.

Buch des Jahres 2006
Stieg Larsson - Verblendung (sensationell gute Kriminalgeschichte)

Film des Jahres 2006
Walk the Line


Guido Ryczak

Guido “Reach” Ryczak, frisch verliebter FMS-Rock’n'Roller und trotzdem Zeit fürn Poll - jawoll!

CDs des Jahres 2006
01. TempEau - Kein Weg zurück
02. Pearl Jam - Live in Berlin (Official Bootleg)
03. Soundtrack - Walk The Line
04. Wolfmother - Wolfmother
05. Pearl Jam - Pearl Jam
06. Besinnliche Musik zum Jahresende (Compilation by T. Liebau)
07. Das war 2006 (Compilation by H. Schwalm)
08. Henni Nachtsheim - Es wird Zeiten geben
09. Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium

Konzert des Jahres 2006
Pearl Jam - Berlin Wuhlheide Open Air, 23.09.2006

Musikalische Enttäuschung 2006
Nena live beim “Rock am Haaßehügel”

Musikalische Überraschung 2006
Jan Plewka & TempEau-Album

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Johnny Cash (”Walk The Line”-Soundtrack)

Musikalische Vorfreude 2007
BigBang live & TempEau live in Schrecksbach

Buch des Jahres 2006
Keine Zeit zum Lesen, bin frisch verliebt.

Film des Jahres 2006
Walk the Line


Thomas Liebau

Pflegt die FMS-Website und dankt namens der FMS der lieben Andrea für die Gestaltung der geilen Tix & Flyer.
Web: www.rockpromotions.de

CDs des Jahres 2006
01. Chris Robinson - This Magnificent Distance
02. Richard Ashcroft - Live at BBC
03. Pearl Jam - Same
04. Great White - A Double Dose Great Zeppelin
05. Wolfmother - Same
06. Tomte - Buchstaben über der Stadt
07. TempEau - Es führt kein Weg zurück
08. Thorsten Wingenfelder - 360 Grad Heimat
09. Bosse - Guten Morgen Spinner
10. Sonic Youth - Rather Ripped

Konzert des Jahres 2006
Bigbang live in Oslo, Sentrum Scene, Acoustic-Gig. Nebst Anreise ein unschlagbares Ereignis.

Musikalische Enttäuschung 2006
Nena in Schwalmstadt bei “Rock am Haaßehügel”

Musikalische Überraschung 2006
Bosse sowie die Einschlaf-Hilfe “Der Sandmann ist da” (erhältlich für 1 Euro bei Rossmann)

Musikalische Wiederentdeckung 2006
Fury in the Slaughterhouse & Jethro Tull

Musikalische Vorfreude 2007
Logo: TempEau live im Mylord! Und sollte mich Lotta dieses Jahr lassen: Pearl Jam ;-)

Buch des Jahres 2006
Douglas Preston & Lincoln Child: “Ritual. Höhle des Schreckens”

Film des Jahres 2006
Lotta Comes Down To Planet Earth, 10.10.2006


Brian Krumm

Sänger der “Great Crusades” aus Boston, spielten auch in Schrecksbach. Brian kommt aber nicht zum Voten ;)
Web: thegreatcrusades.com

Hello to Schrecksbach! I remember you!!! I’m so out of touch with CDs/Books/etc. I don’t think I would make a good participant. Sorry!

Have a very merry Christmas!!!

See you in 2007, I hope.


Weitere Rockpolls der FMS